Sicherheitscode anfordern

Im folgenden Formular können Sie einen neuen Code beantragen. Für die Überprüfung, das Einrichten und Versenden neuer Sicherheitscode benötigt unser IT-Team bis zu 2 Tage.

Hinweis:

Da eine Vielzahl von Kursteilnehmer/innen nahezu täglich ihre Zugangsdaten anfordern, erheben wir in diesen Fällen für die Bearbeitung pro Codeanforderung 15,00 Euro inkl. 19 % Mehrwertsteuer.

Die Gebührenerhebung entfällt bei Codeänderung durch unser Institut (Sicherheitsmaßnahmen), die wir von Zeit zu Zeit durchführen.

Code-Bezeichnungen

  • Code A oder ehem. 4 (Generalcode e-Campus)
  • Code B oder ehem. 1 (jährliche gesetzliche Weiterbildung / Kurse mit max. 24 Ustd.)
  • Code C oder ehem. 2 (Fernkurse / Fortbildung zur Pflegefachkraft / Langzeitkurse z.B. Pflegedienstleiter)
  • Code D (Vorortkurse / Fortbildung zur Pflegefachkraft / Langzeitkurse z.B. Pflegedienstleiter)
  • Code E (Fernkurse / Fortbildungen Ergotherapie)
  • Code F (Fernkurse / Fortbildungen Physiotherapie)
  • Code G (Fernkurse / Fortbildungen Logopädie)
  • Code H (Fernkurse / Fortbildungen Pädagogik)
  • Code I (Duale Studiengänge / Fernkurse)
  • Code H (Fernkurse / offene Kurse)

Gebührenfreie od. gebührenpflichtige Zugangscode anfordern!

Datenschutz (BDSG u. EU-DSGVO)

Die neue Datenschutz-Grundverordnung bringt erhebliche Spannung und Unsicherheit in nahezu jedes Unternehmen.

Gerade in den letzten Wochen vor dem Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundvorordnung wird dem einen oder anderen Unternehmer, Geschäftsführer klar, dass Versäumnisse in seiner Pflegeeinrichtung im Datenschutz vorliegen. Die damit verbundenen hohen Geldstrafen werden als abschreckend empfunden und könnten das Aus für das Unternehmen sein.

Die Angst ist berechtigt, dennoch bestand schon immer das Recht auf Datenschutz, nur wurde dieses nicht kontrolliert bzw. geahndet!

Wir machen den Weg im Datenschutz sicher!

Auf Grund der großen Nachfrage haben wir zwei Kurse vorbereitet (...), bei Interesse klicken Sie den Button (rechts) an, danach werden Sie verlinkt (www.marketing-bildung.de)

Den "Grundkurs" sollte jeder Mitarbeiter belegen, damit der Unternehmer, Geschäftsführer seiner Sorgfaltspflicht nachkommt, ähnlich wie beim Arbeitsschutz etc.

Den zweiten Kurs "Datenschutzbeauftragter" benötigt ein Unternehmen ab 10. Mitarbeiter, die mit vertraulichen, sensiblen Daten von Kunden, Klienten bzw. Patienten in Verbindung kommen bzw. elektronische Daten verarbeiten. Somit wird in fast allen Pflegeeinrichtungen ein "Datenschutzbeauftragter" benötigt.